Knoblauchpaste

Ich schäle nicht gern Knoblauch daher mache ich alle paar Monate Knoblauchpaste. Ist vielseitig verwendbar und meine Hände riechen nicht nach Knoblauch (wenn ich gerade keine Handschuhe verwende). Außerdem bleibt nicht etwas über oder muss mehr Zehen nehmen. Im Glas super einfach zu dosieren. Rezept habe ich von einer lieben Dame- Rikky B. aus einer Kochgruppe.

Zutaten:
3 Knollen Knoblauch
60ml Olivenöl (heute mit Rapsöl)
1/4 Tl Meersalz
1 Messerspitze Zitronensäure

Zubereitung:
Am besten funktioniert die Paste mit einem Pürierstab. Ich verende da mein hohes Gefäß vom Kenwood Triblade und püriere alles mit dem Triblade.

Kann für Salate, Fleisch, Fisch, Pasta, Aufstriche und vieles mehr verwendet werden und hält gekühlt einige Monate im Kühlschrank. Ich nehme oft nur eine kleine Messerspitze davon. Immer mit sauberen Besteck arbeiten, dann hält sie lange.

Jetzt Foodblogger werden!
Du bist ein Foodie und wolltest schon immer Foodblogger werden und deine liebsten Kochrezepte oder Restaurantberichte veröffentlichen? Auf Foodies kannst du ganz einfach mit wenigen Klicks deine Beiträge erfassen und veröffentlichen. Melde dich an und teile deine Lokaltipps, Rezepte und Kochideen mit der Community.
Jetzt neuen Beitrag erstellen!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen

  1. Ich finde es eine super Idee, Knoblauch als Paste vorzubereiten! Mich stören die stinkenden Finger danach immer etwas. Dabei liebe ich Knoblauch so sehr. Ich habe eigentlich immer selbstgemachte Knoblauch-Kräuterbutter im Haus, weil ich sie liebe. Es gibt nichts besseres als ein edles Stück Rindfleisch, auf dem Knoblauch-Kräuterbutter zerläuft. 🙂 Ich werde mal versuchen, die Knoblauchpaste auf Vorrat vorzubereiten.

    Micha