Griechischer Salat mit frischem Gemüse, Fetakäse und schwarzen Oliven

Das Wichtigste bei einem griechischen Bauernsalat ist der Käse. Für dieses Rezept nehme wir Fetakäse. Denn Fetakäse reift in einer Salzlake und wird aus Schafs- oder Ziegenmilch hergestellt. Er er wird oft verwechselt mit dem „einfachen“ Schafskäse, der ohne Salzlage hergestellt wird, und daher weniger würzig im Geschmack ist. Wer es lieber kräftig mag, nimmt den beliebten Fetakäse wie in diesem Rezept angegeben.

Zutatenliste für 4 Portionen

8 StückTomaten
1 StückSalatgurke
2 StückZwiebeln
1 Stückroter Paprika
1 Stückgrüne Paprika
200 gFeldsalat
100 gschwarze Oliven
200 gFetakäse
125 mlOlivenöl
2 ELZitronensaft
nach GeschmackSalz und Pfeffer
¼ TLMajoran
½ TLOregano
1 PriseZucker
5 ELWasser

Zubereitung

Die Gurke abwaschen, nicht schälen und in dünne Scheiben schneiden. Tomaten waschen und vierteln. Die Zwiebeln schälen und in dünne Ringe schneiden. Die Paprika abwaschen, entkernen und in mundgerechte Stücke schneiden. Den Fetakäse würfeln. Die Oliven gut abtropfen lassen. Den Feldsalat putzen, abwaschen und in der Salatschleuder trocken. Alles in eine große Schüssel geben.

Für die Marinade: Das Olivenöl mit dem Zitronensaft in einer Schüssel verrühren. Die Gewürze zugeben und alles verrühren, bis sich das Salz aufgelöst hat und das Wasser zufügen. Nun kannst du probieren und eventuell nachwürzen. Wenn alles gut ist, wird das Olivenöl untergerührt.

Gieße die Marinade über den Salat. Vermische alles vorsichtig und lasse ihn etwa 30 Minuten zum Durchziehen ruhen. Dazu passen ein kräftiges Schwarzbrot und ein Rotwein aus Mazedonien.

Foto: Timolina/Shutterstock.com
Beiträge und Foodblogs veröffentlichen!
Werde Teil unserer neuen Food Community und blogge zusammen mit anderen Foodies über deine aktuellen Restaurantbesuche, Rezepte oder Küchengeschichten.
Erstelle dein persönliches Benutzerkonto!

Ähnliche Beiträge

Rückmeldungen